Startseite


Bitte klicken Sie die Karte für Details

In unserer Datenbank gibt es 1 Datensatz.

Fotos zur Art:
  • Standort
    Standort
    Foto: Michael Lüth
  • Habitus
    Habitus
    Foto: Michael Lüth
  • Detailansicht
    Platzhalter
  • Verbreitung in Deutschland
    Deutschland-Karte

Grimmia arenaria Hampe

Synonyme: Grimmia donniana var. arenaria (Hampe) Loeske, Grimmia donniana var. curvula Spruce, Orthogrimmia arenaria (Hampe) Ochyra & Zarnowiec

Systematik: Equisetopsida > Bryidae > Seligeriaceae > Grimmiales > Grimmiaceae > Grimmia

Deutscher Name: Sand-Kissenmoos

Meinunger & Schröder (2007), Bd. 2: Nr. 656

Habitat/Ökologie (Meinunger & Schröder 2007)
Nahe mit Grimmia donniana verwandte Art, deren taxonomischer Status noch nicht endgültig geklärt ist. Während sie Loeske (1903) noch als eigenständige Art führt, stellt er sie später, Loeske (1913), als Varietät zu G. donniana. Koperski et al. (2000) führen sie als Grimmia donniana var. curvata Spruce. In neuerer Zeit hat sich Greven (1995) eingehender mit der Thematik befasst und betrachtet sie ...

Verbreitung (Meinunger & Schröder 2007)
Auf kalkfreien Silikatgesteinen im Hügelland und unteren montanen Lagen: ST: 4131/4: Typuslokalität: An Sandsteinfelsen und Geröll des nordwestlichen Regensteins bei Blankenburg, rechts vom Fußwege nach Langenstein, Hampe (1873); Loeske (1903). NW: 5309/2 Großer Ölberg bei Ittenbach, Basalt, leg. R. Düll, Greven (1995). SN: 5540/2 Granitfelsen bei Rautenkranz, Loeske (1913); Riehmer (1925); ...

Bestand und Gefährdung (Meinunger & Schröder 2007)
An allen Fundstellen sind die Bestände klein, über die Hälfte davon außerdem seit Jahrzehnten unbestätigt. Ebenso wie in BW, Nebel & Philippi (2000), ist die Art im ganzen Gebiet als vom Aussterben bedroht einzustufen: RL 1.